Unsere Geheimtipps für Tirol

Wanderer, Kletterer, Biker: In Tirol findet ihr mehr als nur Sportkulisse. Ihr findet ein Land mit einzigartiger Kulinarik, wo Haubenküche und traditionelle Gerichte aus regionalen Zutaten sich nicht ausschließen, ein Land, das ebenso gastfreundlich wie landschaftlich beeindruckend ist. Hier sind unsere Geheimtipps für Tirol.

Wandern mit Genuss

Woran denkt ihr beim Wandern? Zählt ihr die Schritte, achtet ihr auf die Umgebung, um perfekte Snapshots für euren Instagram-Account machen zu können, geht es euch um die überwundenen Höhenmeter? Vielleicht denkt ihr auch ans Ziel eurer Wanderung, das eine Alm sein könnte. Woran liegt es eigentlich, dass man in den Bergen immer mehr Appetit entwickelt?

Machen wir uns also auf eine kulinarische Wanderung. Sommer für Sommer werden auf der Außermelang-Alm im Wattener Tal 100.000 Liter Milch produziert und zu Almkäse weiterverarbeitet. Um euch euer eigenes Geschmacksurteil zu bilden, sind zunächst 7,6 Kilometer und 470 Höhenmeter bergauf und bergab zu bewältigen. Wenn euch eher Spitzenküche zum Laufen animiert, steuert die Angerer Alm an. Der mittelschwere Weg führt von St. Johann in Tirol herauf zur Alm, die von der Präsidentin des Österreichischen Sommelierverbandes Annemarie Foidl geführt wird. Die Qualität des hiesigen Weinkellers, in dem 6.000 Flaschen lagern, findet in den hervorragenden Tiroler Spezialitäten des Küchenchefs Gerald Weiss ihr würdiges Gegenüber. 

Außermelang Alm, Wattenberg. Bild: Tirol Werbung
Fleischgericht bei der Angerer Alm. Bild: Tirol Werbung

Was die meisten der Almen und Hütten verbindet ist ihre Nachhaltigkeit. Regionale Produktion, kurze Lieferwege, eigene Rezepte und der Fokus auf wenige, aber überaus hochwertige Zutaten machen Orte wie die Muttekopfhütte zu Geschmacksreisen. Eier vom nahen Bauernhof, Rindfleisch vom Bauer im Tal, Wild aus der regionalen Jagd: Alles hat einen Namen und eine klare Herkunft. Naturnah und traditionell speist ihr auch in der Dolomitenhütte, die allein durch ihre Lage über dem Abgrund schon ein Erlebnis ist. Alle Käsesorten, die hier auf den Tisch kommen, haben einen kurzen Weg hinter sich; ebenso die Hirsche, die für die begehrten Wildspezialitäten verarbeitet werden. Überzeugt euch selbst!

Tipps für außergewöhnlich genussvolle Hüttenwanderungen

Knödeltrio mit Salat. Bild: Tirol Werbung

Tirol auf zwei Rädern

Es muss nicht immer zu Fuß gehen, eignet sich Tirol doch mit 920 km an Radwegen ideal für eine Erkundung per Rad oder Mountainbike. Egal, ob Genussfahrt oder sportlich animiertes Gravel Biken, zwölf Top-Regionen bieten wundervolle Strecken, radfreundliche Unterkünfte, Verleihstationen, Shuttles und Reparaturservices. So sind die Touren rund um den Achensee eher sanft, wie die Tour zur Gramai Alm durch den Naturpark Karwendel, die im Sommer mit frischer Milch und traditionellen Brot an der Käsehütte neben dem Gasthaus Gramai Alm belohnt wird. Auch der Innradweg in Tirol West liegt für entspannte Ausflüge nahe, vor allem da er kaum nennenswerte Anstiege aufweist.

Innradweg. Bild: Tirol Werbung

Im Lechtal liegt eine der letzten Wildfluss-Landschaften der nördlichen Alpen. Folgt den Flussläufen entlang des 52 Kilometer langen Lechradwegs oder macht Genuss zum Mitfahrer auf der Lechtaler Käse-Radtour. Sehr viel zu sehen gibt es im panoramengesättigten Silvretta-Gebiet und das nicht nur für Mountainbiker: In der Region Paznaun-Ischgl können an vielen Stellen E-Bikes ausgeliehen und aufgeladen werden.

Navis, Mislalm. Foto: Tirol Werbung

Um eine ebenfalls exzellente E-Bike-Destination handelt es sich bei den Kitzbüheler Alpen, wo 1.000 Kilometer Radwege neun Tourismusregionen und 45 Orte verbinden. Hier findet allsommerlich in Brixen im Thale das größte E-Bike Festival Österreichs statt. Entdeckt die Seitentäler südlich des Brixentals, radelt um den Wilden Kaiser oder um die Hohe Salve und findet Anschluss an Fernradwege wie den Innradweg. Euch stehen auf zwei Rädern alle Möglichkeiten offen, dazu findet ihr mehr als 200 qualitätsgeprüfte Unterkünfte in ganz Tirol, wo euer Stahlross mit übernachten kann. Sportlerfrühstück, viele hilfreiche Tipps zur Region und Bike-Services – diese Hotels und Pensionen decken wirklich alles ab. 

Naturhotel Outside. Bild: Naturhotel Outside

Besondere Unterkünfte

Nach so vielen Wanderungen und Radtouren müsst ihr auch irgendwo unterkommen, oder? Die Liste der verschiedenen Unterkunftsarten Tirols erfüllt dabei jeden Wunsch, egal ob ihr nach einem traditionellen Gästehaus Ausschau haltet, im Chalet oder Appartement eure Ruhe haben mögt oder Design über alles andere schätzt.

Nachhaltig nächtigt ihr im Forster’s Naturresort im Stubaital, das heißt, wenn ihr nicht am Naturbadesee entspannt, durch den Blumengarten wandelt, in Sauna und Dampfbad durchatmet oder mit Mountainbike die Umgebung erkundet. Dank Kräuterhof, Hirschgehege und Alm ist die Kulinarik durchwegs regional. Heimisches Brot, im Haus gebrannter Zirbenschnaps und Möbel lokaler Tischler vereinen sich im Naturhotel Outside sehr gut mit der umliegenden Berglandschaft; im Naturhotel Waldklause wurde aus regionalen Rohstoffen ein luxuriöser Wellnesstempel geschaffen, der das Auge erfreut.

Bergland in Sölden. Bild: Bergland in Sölden. 

Denn natürlich kann Tirol auch Design. Geschnitzte Holzbalkone sucht ihr vergebens beim Arlmont Hotel in St. Anton, das sich mit schnörkellosem, minimalistischem Design unaufdringlich in die Landschaft hinein legt. Weniger zurückhaltend ist das Bergland in Sölden, das Behaglichkeit auf moderne Weise interpretiert. Highlight: das IceQ-Restaurant auf 3048 m Höhe. Doch warum ein Zimmer buchen, wenn es ein Nest sein könnte? Das coolnest im Zillertal überzeugt mit seiner eigenen Atmosphäre – und der Tatsache, dass alle 30 Nester Panorama-Garantie haben.

coolnest. Bild: coolnest

Tradition und Moderne verwebt Tirol an jedem Schritt und im Jagdschloss Kühtai gibt das Mobiliar aus fürstlichem Besitz dem Ganzen einen royalen Anstrich. Mehr Ruhe findet ihr nur im Ufogel, ein Ferienhaus zwischen Raumschiff und Federtier, eine Wohnskulptur, ein Unikat, das für den glücklichen Buchenden bestimmt unvergesslich wird. Wie Tirol im Großen und Ganzen.

Mehr Infos zu den besten Übernachtungsplätzen in Tirol findet ihr hier.

Der Artikel wurde in Zusammenarbeit mit Tirol Werbung erstellt.

Lust auf Tirol bekommen? Unsere Hotels findet ihr alle in unserer Tirol-Kollektion.