Banner Panoramahotel Oberjoch

Blick durchs Schlüsselloch: Panoramahotel Oberjoch

Die letzten Monate waren für uns in der Reisebranche sehr prägend. Auch wenn uns bewusst ist, dass für viele von euch das Reisen vielleicht noch nicht im Vordergrund steht, wollen wir euch in unserer Reihe „Blick durchs Schlüsselloch“ zeigen, was für Maßnahmen unsere Hotelpartner ergreifen, damit ihr wieder eine entspannte und erholsame Zeit im Urlaub verbringen könnt. Wir fragen einige unserer beliebtesten Hotels, wie sich Corona auf ihr Geschäft ausgewirkt hat und worauf sie sich am meisten freuen

Heute sprechen wir mit Julia Zwiscker, Geschäftsführerin vom Panoramahotel Oberjoch.

Auftauchen, Abtauchen – mit Panorama. Bild: Panoramahotel Oberjoch

Worin besteht Ihre derzeitige Rolle als Geschäftsführerin?

Wir sind ein Familienbetrieb mit drei Hotelbetrieben. Ich bin hauptsächlich für das Panoramahotel Oberjoch und Das Weitblick Allgäu zuständig. Meine Eltern kümmern sich um das Parkhotel Jordanbad. Da ich vor zehn Monaten noch glückliche Mama geworden bin, habe ich in beiden Hotels tolle Direktoren und ich bin mehr diejenige, die Fäden im Hintergrund ziehen darf.

Wie waren die letzten zwei Monate für Sie?

Mein Mann war jeden Tag von früh bis Abends beim Arbeiten und musste mit Banken und Politikern um unsere Zukunft kämpfen. Mein Sohn und ich saßen jeden Tag auf heißen Kohlen und konnten nichts machen. Wir haben mit den Mitarbeitern gesprochen, die wieder arbeiten wollten, und meine Eltern aufgebaut, die um ihre Existenz bangen, die sie sich und uns über 30 Jahre aufgebaut haben. Jetzt schätzt man noch mehr, was wir für einen tollen Beruf haben. Wir gehen nun doppelt so motiviert zur Arbeit.

Poolbereich. Bild: Panoramahotel Oberjoch

Wie bereiten Sie sich auf die neue Normalität vor?

Unsere Hygienestandards wurden nochmal komplett überarbeitet, unsere Mitarbeiter werden regelmäßig geschult und wir versuchen dem Gast trotz Maske und Abstand mit kleinen Aufmerksamkeiten das Gefühl zu geben: wir sind noch näher da als sonst.

Wie stellen Sie sicher, dass Gäste bei ihrem Aufenthalt sicher sind?

Wir haben alle Buffets umstrukturiert, wir haben Laufwege aufgezeigt und eine Mindestanzahl an Personen für bestimmte Bereiche (z. B. Saunen) dokumentiert.

Zimmer. Bild: Panoramahotel Oberjoch

Konnten Sie etwas Positives aus dieser Krisensituation ziehen?

Wir haben das Gefühl, dass unsere Branche wieder eine andere Sichtweise bekommen hat. Die Gäste litten mit uns und wir freuen uns nun alle, dass sie wiederkommen.

Haben Sie einen Geheimtipp für unsere Mitglieder?

Gratwanderung am Oberjoch – oft ist man ganz allein und die Aussicht und die Luft sind sagenhaft!

Gute Aussichten im Ruheraum. Bild: Panoramahotel Oberjoch

Wohin reisen Sie selbst als Nächstes?

Wir reisen dieses Jahr zum ersten Mal mit der Familie nach Montenegro.